Neuerscheinungen zu Pommern 1997-98

Cnotka: Die pommerschen Heimatkreise 1945-1995.


Cnotka, Dr. Hans-Günter (Zusammensteller): Die pommerschen Heimatkreise 1945-1995 - 50 Jahre Arbeit für Pommern -. Herausgegeben vom Pommerschen Kreis- und Städtetag. Lübeck, 1998. 414 S. brosch. DM 50,-

"Inhaltsbeschreibung"
Im ersten Teil gibt es einige allgemeine Informationen: Einführung, Geschichte der Patenschaften, Pommerscher Kreis- und Städtetag, Kulturarbeit etc.

Im 2. und gleichzeitig Hauptteil geht es dann um die einzelnen Heimatkreise -- die vorpommerschen, die geteilten und die hinterpommerschen und neumärkischen.
Für diese Artikel wurden offenbar Leute der einzelnen Heimatkreise angeschrieben, dies zu verfassen. Leider haben nicht alle geantwortet. Wo also kein Manuskript vorlag, hat Herr Cnotka versucht Informationen zusammenzustellen.
Wo allerdings Informationen der Heimatkreise vorhanden waren, so finde ich diese exzellent. Es beginnt mit der Organisation des Heimatkreises, Patenschaften, Heimatkreistreffen, Kulturarbeit, Verschiedenes, Reisen und Verbindungen und nicht zu vergessen, die Literatur (Periodika, Kreisbücher, einzelne Orte). Bei der Literatur wurde versucht die seit 1945 erschienenen Schriften zu erfassen. Die Beschreibungen sind dabei recht detailiert -- teilweise pro Heimatkreis 20 Seiten (Pieske: Netzekreis).

Im 3. Teil gibt es einige Informationen zu Sportvereinigungen, Schulvereinigungen und Soldatenverbänden, sowie der Freien Prälatur Schneidemühl.

Im Anhang gibt es Gesetze, Richtlinien und Ordnungen.

"Einschätzung"
Also, ich finde das Buch sehr interessant, da man diese Informationen woanders i.a. nicht findet. Mit den einzelnen Heimatkreisen kommt man ganz gut über die HKA- Vorsitzenden in Kontakt (so sie denn antworten...), aber über die im 3. Teil genannten Vereinigungen Informationen zu bekommen, sollte wohl recht schwer sein -- ich finde also besonders diesen Teil sehr wertvoll.

Als Manko würde ich es ansehen, daß keine Adressen genannt sind, sowohl bei den Autoren bzw. HKA-Vorsitzenden, als auch z.B. zum Bezug der Zeitschriften. Man bekommt also nur die Informationen, aber keine Möglichkeit zu mehr Kontakten. Das ist m.E. ziemlich schlecht.
Auch den Literaturteil finde ich teilweise nicht so gut -- das fängt damit an, daß (noch) nicht beziehbare Bücher genannt sind, oder dort, wo wenig Literatur vorhanden ist, auch an den Haaren Dinge herbeigezogen wurden, z.B. einzelne Artikel aus genealogischen Zeitschriften oder irgendwelche anderen Schriften. Das ist aber natürlich nicht die Regel.

Trotzdem würde ich das Buch jedem empfehlen, der an mehr als zwei oder drei (Heimat)Kreisen Interesse hat, auch wenn es mit DM 50,- nicht so billig ist.


Zurück zu "Neuerscheinungen 1997/98"


© 1999 by Gunthard Stübs; Impressum